8. April 2020 - Spielidee Hase Hoppel

Liebe Kinder, liebe Eltern,

ich hoffe, Ihr könnt / Sie können diese besonderen Ferien genießen.

Heute habe ich für euch/Sie ein Osterhasen-Spiel mit Hase Hoppel.

Das Spiel kann hier heruntergeladen werden.

Viel Spaß beim Basteln und Spielen.

Am Samstag gibt es hier wieder etwas Neues.

 

Viele Grüße

A. Wiedau-Gottwald

 

3. April 2020 - Gruß zu den Osterferien

Im Namen des Kollegiums und allen Mitarbeitern der Marienschule wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Eltern trotz Corona-Krise weiterhin gute Gesundheit, erholsame Ferien und schöne Ostertage!

Bitte schauen Sie weiterhin regelmäßig auf unsere Homepage, alle Neuigkeiten aus dem Ministerium, der Bezirksregierung oder des Schulamtes werde ich hier für Sie einstellen.

Außerdem kommt am Mittwoch und Freitag immer eine schöne „Mach mit“-Idee. Heute kann man hier '25 Ideen, sich zu beschäftigen' herunterladen.

Angelika Wiedau-Gottwald

 

2. April 2020 - Tipps für die Situation und das Lernen Zuhause

Liebe Eltern,

das Team der schulpsychologischen Beratungsstelle im Kreis Coesfeld hat für Sie

„Tipps für die Situation und das Lernen Zuhause“

erstellt. Diese Unterlagen können Sie hier herunterladen.


Wenn Sie die Unterlagen lieber in Papierform hätten, senden wir sie Ihnen auch gerne zu. Melden Sie sich dafür entweder per Mail oder telefonisch.
wiedau-gottwald@marienschule-appelhuelsen.de
02509/430 oder 0170 324 1944

Viele Grüße
A. Wiedau-Gottwald

 

31. März 2020 - Brief vom Osterhasen Hanni Hase

Gemalt, gebastelt oder geschrieben – der Osterhase Hanni Hase freut sich über alle Ostergrüße und Osterwünsche von Kindern. Er liest jede Osterkarte aufmerksam und antwortet garantiert!

Im Antwortbrief erzählt Hanni Hase, was im Osterpostbüro so los ist und wie sich der Osterhase und seine fleißigen Helfer auf das nahende Osterfest vorbereiten. Jedes Kind bekommt zusätzlich eine kleine Überraschung.

Jeder Ostergruß, der bis spätestens eine Woche vor Karfreitag im Osterhasenpostamt in Ostereistedt eingeht, erhält einen Brief vom Osterhasen.

(Quelle: https://www.deutschepost.de/de/o/ostergruesse/hanni-hase.html)

Viele Grüße

A. Wiedau-Gottwald

 

27. März 2020 - Tipp für das Wochenende

Buchstaben zum Essen? Ja, das geht! Backt doch gemeinsam am Wochenende leckeres Buchstabengebäck! Der Maus schmecken die Kekse auch sehr gut!

Viel Spaß beim Nachbacken!

A. Wiedau-Gottwald

 

25. März 2020

Angebot des WDR

Der WDR hat gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung die Bedürfnisse von Schulen, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern in der unterrichtsfreien Zeit weiter konkretisiert.

Ab Montag, 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.

Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen,

also beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen.

Durch das Programm führen André Gatzke und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe.

 

Dieses Angebot bietet Ihnen eine gute Möglichkeit, den Tag abwechselungsreich zu gestalten. Sie können Ihrem Kind nach einer Einheit "Hausaufgaben" eine Lerneinheit am Fernseher anbieten.

Kommen Sie gut durch diese Schwierige Zeit!

A. Wiedau-Gottwald

 

21. März 2020 - Regelung ab 23.03.2020

Schulbetrieb ruht aufgrund der Corona-Epidemie

- landesweite Anordnung -

Liebe Eltern,

alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen wurden ab dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

Die Einstellung des Schulbetriebes durfte und darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen.

Deshalb werden wir während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot bieten.

Die Entscheidung, welche Eltern diese Notbetreuung in Anspruch nehmen können, richtete sich nach einer Leitlinie des Gesundheitsministeriums vom 15.03.2020.

 

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert:

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

 Die aktualisierte FAQ-Liste finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektions-schutz/300-Coronavirus/index.html

 

Viele Grüße

Angelika Wiedau-Gottwald, Schulleiterin

 

20. März 2020 - spannende Hörabenteuer kostenlos

Ein kleiner Tipp für ein gemütliches Wochenende! Unter

 www.ohrka.de

lassen sich eine große Anzahl spannender Hörabenteuer kostenlos herunterladen und anhören.

 

Viel Spaß beim Zuhören und viele Grüße!

A. Wiedau-Gottwald

 

18. März 2020 - Die Sendung mit der Maus

Wie Sie vielleicht aus der Presse erfahren haben, wird der WDR die Sendung mit der Maus ab heute täglich ausstrahlen.
 
Das ist doch eine schöne Ergänzung zum häuslichen Lernen.
 
Gute Unterhaltung beim gemeinsamen Fernsehen J,
 
und bleiben Sie gesund!
 
A. Wiedau-Gottwald
 

(Quelle: https://pixabay.com/de/photos/maus-elefant-pl%C3%BCschtier-kuscheltier-2230920/)
 
 

16. März 2020 - Schulschließung

Liebe Eltern,

hier wieder einige aktuelle, teilweise nur ergänzende Informationen, die die Schulschließung betreffen:

- Notbetreuung:

Es wird ab Mittwoch, 18.03.2020 eine Notbetreuung eingerichtet.

Aus Gründen des Infektionsschutzes wird diese Betreuungsgruppe im bisherigen Klassenverband, ggf.  auch jahrgangsbezogen, mit maximal fünf Kinder gebildet.

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten insbesondere für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würde.

Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

 

Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls

Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, werden wir das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Alle Kinder haben am Freitag wichtige Unterrichtsmaterialien mitgenommen.

Entweder war der Arbeitsplan für die nächsten Tage soweit bereits besprochen, dass die Kinder weiterarbeiten können oder Sie erhalten, wie angekündigt, Informationen von den Klassenlehrerinnen über die Klassenpflegschaft.

Kinder, die in der letzten Woche krank waren, können ihre Lernaufgaben im Büro/Sekretariat bis Dienstag abholen.

Zusätzlich können Sie Ihrem Kind bekannte Lernsoftware oder Programme (Antolin, Mathepirat) anbieten.

Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert.

 

Bei Rückfragen bitte in der Schule melden (430) oder schulleitung@marienschule-appelhuelsen.de, auch die Kolleginnen sind so zu erreichen oder geben Sprechzeiten bekannt.

 

13. März 2020 - Schulschließung

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden ab dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag (16.03.2020) der Unterricht in der Marienschule Appelhülsen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.2020) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. An diesen beiden Tagen (Montag und Dienstag) wird in der Marienschule Appelhülsen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sichergestellt. 

Die Einstellung des Schulbetriebs darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb werden wir während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot bieten.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie zu der oben genannten Gruppe gehören und eine Betreuung Ihres Kindes wünschen. Bitte senden Sie uns in diesem Fall eine Mail an sekretariat@marienschule-appelhuelsen.de

Sobald es weitere Informationen gibt, teilen wir Ihnen diese hier auf der Homepage oder über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden mit.

 

13. März 2020 - Informationen zum Coronavirus

Liebe Eltern,

bisher ist unsere Schulgemeinschaft von Coronainfektionen verschont geblieben und ich wünsche Ihnen und uns allen, dass das so bleibt.

Aufgrund der Entwicklung in den letzten Tagen ist es aber nicht auszuschließen, dass auch in der St. Marienschule Erkrankungen auftreten und die Maßnahme der Schulschließung getroffen werden muss.

Daher möchte ich Sie heute über mögliche Schritte im Falle einer Schulschließung informieren.

Im Falle der Schließung darf niemand das Gebäude betreten.

Wichtige Informationen, die die ganze Schulgemeinde betreffen, erhalten Sie auf jeden Fall immer aktuell über unsere Homepage.

www.marienschule-appelhuelsen.de                                             

Informationen, die eine einzelne Klasse betreffen z. B. „Hausaufgaben“, werden von der Klassenlehrerin an die/den Klassenpflegschaftsvorsitzende/n weitergegeben, die /der diese Informationen dann weiterleitet.

Falls Sie keine Information erreicht, fragen Sie bitte dort von sich aus nach.

Damit die Kinder im Falle einer Schulschließung auch zu Hause sinnvoll weiterarbeiten können, werden wir in der nächsten Zeit darauf achten, dass wichtige Materialien immer im Tornister sind. Die Schultaschen werden dadurch schwerer. Bitte lassen Sie die Materialien trotzdem im Tornister, da diese natürlich auch im Unterricht gebraucht werden.

Aus gleichem Anlass werden auch die für Ende März vereinbarten Elternsprechtage und die Klassenpflegschaft der Klassen 4a,b hiermit abgesagt. Bei dringendem Gesprächsbedarf, vereinbaren Sie bitte einen telefonischen Gesprächstermin mit der Lehrkraft. Abhängig von der weiteren Entwicklung durch den Coronavirus planen wir die Elternsprechtage nun für die Zeit nach den Osterferien. Sie werden noch informiert.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin gute Gesundheit und uns allen einen milden Verlauf der Coronaepidemie.

Viele Grüße

Angelika Wiedau-Gottwald, Schulleiterin

 

06. März 2020 - Informationen zum Coronavirus

Liebe Eltern,

selbstverständlich werden Sie hier stets tagesaktuell über alle Meldungen, die wir vom Schulamt/Gesundheitsamt erhalten und die unsere Schule betreffen, informiert.

Auch zu allen anderen kritischen Situationen werden Sie an dieser Stelle jederzeit aktuell informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Wiedau-Gottwald, Schulleiterin

 

21. Februar 2020 - Helau, Alaaf - Karneval in der Marienschule

Am 21. Februar blieben die Schultornister zuhause - es wurde bunt in der Marienschule, denn es wurde Karneval gefeiert!

Zahlreiche Hexen, Clowns, Zauberer und noch viele andere wunderschön kostümierte Kinder verbrachten gemeinsam mit dem Lehrerkollegium einen lustigen Vormittag!

(Quelle: WN Nottuln vom 25.02.2020)

 

21. Februar 2020 - Drei Kinder sagen Dankeschön!

(Quelle: WN Nottuln vom 21.02.2020)

 

14. Februar 2020 - Auszeichnungsfeier "Schule der Zukunft" im Pius-Gymnasium in Coesfeld

Der ausführliche Eintrag befindet sich unter dem Menüpunkt "Schule der Zukunft".

 

14. Februar 2020 - Klasse!-Projekt in den Klassen 4a und 4b

(Quelle: WN vom 14.02.2020)

 

07. Februar 2020 - Papierschöpfen in der Klasse 4a

Am Freitag, dem 7. Februar haben wir mit einer Frau vom Biologischen Zentrum Papier geschöpft. Zuerst mussten wir Zeitungspapier und Servietten in Schnipsel reißen und mit heißem Wasser zu der sogenannten Pulpe verrühren. Die Pulpe haben wir in eine Wanne mit Wasser geschüttet.

Dann ging es los mit dem Papierschöpfen. Wir bekamen verschiedene Siebe und Rahmen, die wir in die Wanne tauchten.

Nach dem Herausnehmen musste das Wasser gut  abtropfen und die Masse vom Sieb kam auf ein Tuch. Darauf haben wir zur Dekoration noch Motive von Servietten gelegt, die wir am Anfang  ausgeschnitten hatten.

Nachdem alle Teams einen Stapel voller Blätter geschöpft hatten, sind wir nach draußen gegangen, um dort mit einer Presse das Wasser herauszudrücken.

Zum Schluss haben wir die Blätter von den Tüchern gelöst und zum weiteren Trocknen zwischen Zeitungspapier gelegt.  So haben wir aus altem Papier wieder neues hergestellt. Wir freuen uns, wenn die fertigen Blätter und Karten getrocknet sind.

 

08. Februar 2020 - Unwetterwarnung - Schule bleibt geschlossen

Aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung bleibt die St. Marienschule am Montag, 10.02.2020 geschlossen.

Eine Notbetreuung für unversorgte Kinder wird in der Schule eingerichtet.

Diese Entscheidung ist in Abstimmung mit dem Schulamt des Kreises Coesfeld und der Gemeinde Nottuln als Schulträger getroffen worden.

 

08. Februar 2020 - Unwetterwarnung

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung gilt Folgendes:

  • Eltern können selbst entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar und sicher ist. Bei extremen Wetterlagen können Eltern entscheiden, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. In diesem Fall ist die Schule von den Eltern umgehend zu informieren. Rufen Sie dazu im Sekretariat an oder schicken Sie eine Mail an das Sekretariat.
  • Eltern können ihr Kind aufgrund von Unwetter bereits vor dem regulären Unterrichtsschluss aus der Schule abholen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Wiedau-Gottwald, Schulleiterin

(Quelle: WN vom 08.02.2020)

 

24. Januar 2020 - Förderverein spendiert „Konzentrationshilfen“

Nur in strahlende Gesichter blickten die Vertreterinnen des Fördervereins, als sie in dieser Woche mit einer großen Kiste in die St. Marienschule Appelhülsen kamen. Darin waren jede Menge„Konzentrationshilfen“, nämlich Kinder-Kapselgehörschutz-Kopfhörer in den aktuellen Trendfarben mint und rosa. Schnell waren mit Hilfe von Kathrin Reher und Ramona Hanning vom Förderverein die ersten Kopfhörer ausgepackt und anprobiert. Sie werden jetzt gerecht auf die acht Grundschulklassen verteilt, wo sie den Kindern dabei helfen sollen, sich ohne akustische Störungen auf die eigene Arbeit zu konzentrieren. Einige der beliebten „Mickeymäuse“, wie sie von den Schülerinnen und Schülern liebevoll genannt werden, gibt es bereits schon in der Schule. Nun aber können sich noch mehr Kinder intensiv auf ihre Arbeit einlassen. Die Zweitklässler und Schulleiterin Angelika Wiedau-Gottwald bedankten sich im Namen aller beim Förderverein, der immer wieder für besondere Anschaffungen einspringt. So wurde auch das inzwischen allseits beliebte Müslifrühstück zunächst finanziert, um erst einmal zu testen, ob das neue Konzept überhaupt ankommen würde.

(Quelle: WN vom 29.01.2020)

 

24. Januar 2020 - Würfel, Pyramide und Co

Auf Körpersuche in der St. Marienschule

Im Rahmen der letzten Unterrichtsreihe im Bereich Geometrie beschäftigten sich die Schüler*innen der Klasse 3b und Frau Jank mit dem spannenden Thema 'geometrische Körper'. Den Abschluss bildete die 'Körpersuche' im Gebäude und auf dem Schulhof der St. Marienschule. Ausgestattet mit einem iPad durften sich die Kinder in Kleingruppen auf die Suche begeben und gefundene Körper fotografieren.

Im Anschluss wurden die Ergebnisse im Klassenraum präsentiert. 

Fazit: Allen hat die Suche sehr viel Spaß gemacht. Wenn man genau hinschaut, lassen sich unglaublich viele Gegenstände in der St. Marienschule finden, die die Form eines geometrischen Körpers haben.

 

20. Dezember 2019 - Weihnachtsferien

 

Wir wünschen allen Familien Frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

 

 

18. Dezember 2019 - „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ im Stadttheater Münster 

Theater für alle! Mit drei Bussen starteten die Marienschüler samt Lehrerinnen und einigen Eltern nach Münster, um dort die Vorstellung „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ zu erleben. Auf guten Plätzen, mitten im Parkett, konnten alle mitfiebern, wie das Kätzchen Maurizia di Mauro und der Rabe Jakob Krakel gerade noch verhindern können, dass die Welt von den bösen Zauberern Belzebub Irrwitzer und Tyrannia  Vamperl vernichtet wird. Besonders beeindruckt waren sie auch von den tollen Kulissen wie dem Haus des Zauberers und den glitzernden und fantasievollen Kostümen der Schauspielerinnen und Schauspieler. Die Geschichte nach dem Kinderbuch von Michael Ende ist von den Kindern recht gut verstanden worden. Auch die Rückfahrt klappte ohne Probleme, und so sind alle zum Ende der 6. Stunde wieder an der Schule angekommen.

 

14. Dezember 2019 - Helfer in dunkler Morgenstunde

(Quelle: WN vom 14.12.2019

 

7. Dezember 2019 - Krippenausstellung im Friedenshaus

(Quelle: WN vom 07.12.2019)

 

5.Dezember 2019 - Gesunde Ernährung in der Marienschule Appelhülsen

(Quelle: WN vom 05.12.2019)

 

29. November 2019 - 24. Appelhülsener Krippenausstellung

(Quelle: WN vom 29.11.2019)

 

27. November 2019 - Spenden für Sendener Tafel abgeholt

Die Viertklässler halfen kräftig mit beim Ausräumen der großen Vitrine im Eingangsbereich der Marienschule Appelhülsen, als Sabine Knümann von der Sendener Tafel e. V. zum Ende der diesjährigen Tafel-Aktion die gespendeten Lebensmittel abholte.

Bereits zum 6. Mal hatten die Marienschüler fleißig haltbare Lebensmittel, darunter notwendige Zutaten für die Weihnachtsbäckerei und leckere Süßigkeiten, aber auch Kaffee, Babynahrung und Körperpflegemittel, gesammelt. Acht große Kisten und 100 extra-große Schokoladen-Weihnachtsmänner konnten im Transporter verstaut werden. Das alles wird nun die Weihnachtspäckchen der Sendener und Appelhülsener Bedarfsgemeinschaften füllen. Mit einem herzlichen „Dankeschön“ verabschiedete sich Frau Knümann und nahm das Versprechen mit, dass die Spendenaktion auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.

 

20. November 2019 - Radio Kiepenkerl zu Gast in der St. Marienschule

Am 20. November 2019 besuchte ein besonderer Gast die 3. Klassen der St. Marienschule. Kirsten Mews von Radio Kiepenkerl hatte sich auf den Weg von Dülmen nach Appelhülsen gemacht.

Natürlich nicht ohne Grund, denn sie war gekommen, um den 'Radio Kiepenkerl Weihnachtscountdown' aufzunehmen. In einem großen Kreis begrüßten wir sie. Viele Kinder waren erstaunt, dass sie lediglich ein kleines blaues Mikrofon dabei hatte. Doch Frau Mews erklärte uns, dass sich in dem Mikrofon eine Speicherkarte befindet auf der alles Gesprochene aufgenommen wird. In der Redaktion kann sie die Daten der Speicherkarte auf ihren Computer überspielen und anschließend bearbeiten.

Nun ging es auch schon los. Gemeinsam mit Frau Gasthaus hatten die Kinder im Musikunterricht 'Das Lied vom Friedenslicht' eingeübt, welches zuerst von Frau Mews aufgenommen wurde. Im Anschluss durften vier Kinder ein wunderschönes Weihnachtsgedicht in das Mikrofon sprechen. Zu guter Letzt war es dann soweit: 23 Kinder haben den Text für den 'Radio Kiepenkerl Weihnachtscountdown' eingesprochen. In der Zeit vom 1. Dezember bis Heiligabend werden aufmerksame Hörer bestimmt das ein oder andere Kind der St. Marienschule im Radio hören.

 

19. November 2019 - Butter schütteln und leckere Brotgesichter

Frau Lesting von den Landfrauen erneut in den 3. Klassen zu Gast

Nachdem schon in den letzten beiden Wochen die 'gesunde Ernährung' und die 'richtige Schneidetechnik' Themen waren, hatte sie auch heute wieder einige regionale Lebensmittel dabei.

Heute sollten die Kinder ihr bereits erworbenes Wissen anwenden und letztlich leckere Brotgesichter gestalten und natürlich genüsslich verspeisen. Mmmmhhhhh!!

Zunächst musste in den Kleingruppen das Gemüse verarbeitet werden: Möhren wurden geschält und anschließend gemeinsam mit Paprika, Gurken und Äpfeln geschnitten werden.

Doch Frau Lesting hatte noch ein weiteres Highlight dabei. Heute sollte jede Kleingruppe mit zimmerwarmer Schlagsahne, Schnittlauch und etwas Salz eigene Kräuterbutter herstellen: Müde Kinder wurden wieder munter, denn es wurde Butter geschüttelt. Das Staunen war groß, als im Anschluss an die harte Arbeit (90 Sekunden Schütteln im Wechsel mit dem Partner) tatsächlich der kleine Klumpen Butter im Glas zu sehen war. In einem Sieb wurde die Butter gesammelt und schließlich mit Schnittlauch und Salz verfeinert.

Dann ging es ans Dekorieren. Jeder bekam eine Scheibe frisches Vollkornbrot, die natürlich mit der selbst hergestellten Kräuterbutter bestrichen und mit dem geschnittenen Obst und Gemüse verziert wurde. Guten Appetit!

 

15. November 2019 - Bundesweiter Vorlesetag: Marienschule und Kitas machen mit

Viertklässler als Vorleser unterwegs

 

(Quelle: WN vom 20.11.2019)

13. November 2019 - "Toter Winkel" an der Marienschule

(Quelle: WN vom 13.11.2019)

 

 

7. November 2019 - Lego WeDo

Volksbank-Spende für Marienschule

(Quelle: WN vom 07.11.2019)

 

25. September 2019 - Wie der Falke die Mäuse findet

Rollende Waldschule in der St. Marienschule Appelhülsen

„Was mag das nur sein?“, wunderten sich die Erstklässler der St. Marienschule Appelhülsen, als der Anhänger der rollenden Waldschule auf den Schulhof einfuhr. Das Rätsel war schnell gelöst, denn die Drittklässler durften unter Anleitung von Maria Weckendorf auspacken: Rehkitz und Igel, Schleiereule und Uhu, Habicht, Bussard, Hase, Kaninchen und noch viele heimische Tiere mehr.

Im Klassenraum erfuhren sie dann, dass der Uhu tatsächlich in Appelhülsen brütet, wie man Hase und Kaninchen unterscheidet und wie der Falke die Mäuse findet, weil er die UV-Strahlen im Mäusepipi erkennen kann. Anfassen durften sie die ausgestopften Tiere auch – „Aber nur die mit Fell!“, erklärte Maria Weckendorf.

Der jährliche Besuch der Waldschule von der Kreisjägerschaft Coesfeld stellt immer wieder einen Höhepunkt im Schulalltag dar. Und der Termin fürs nächste Jahr ist bereits gemacht, die jetzigen Zweitklässler dürfen sich schon freuen.

(Quelle: WN vom 28.09.2019)

 

 

16.-27. September 2019 - Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit standen die vergangenen drei Wochen ín der St. Marienschule Appelhülsen. Alle Schülerinnen und Schüler nahmen an der Aktion „Zu Fuß zur Schule“ teil, zu der alljährlich das deutsche Kinderhilfswerk und der Verkehrsclub Deutschland e.V. aufrufen. Dafür wurden zunächst alle Erstklässler mit nagelneuen gelben Sicherheitswesten ausgestattet, die die LVM-Geschäftsstelle Nottuln von Bodo Austrup zur Verfügung gestellt hatte. Alle anderen Klassen waren bereits in den letzten Jahren schon damit versorgt worden.

Im Aktionszeitraum vom 16. – 27. September sollten nun alle Kinder zu Fuß und mit Weste zur Schule kommen und erhielten dafür jeweils einen Stempel auf ihre Stempelkarte. So standen also jeden Morgen lauter gelbe „Glühwürmchen“ auf dem Schulhof an der Stempelstelle, um sich ihre Stempel abzuholen. Und es hat sich wieder gelohnt: Insgesamt 2288 Stempel konnten gesammelt werden, das waren deutlich mehr als im letzten Jahr! Diese tolle Gemeinschaftsleistung wurde in die Aktionsurkunde eingetragen, die nun im Schulflur öffentlich aushängt. Auch jede Klasse bekam ihre eigene Anerkennungsurkunde für den Klassenraum, um die Kinder an die Aktion und daran zu erinnern, die Westen auch weiterhin, besonders aber in der dunklen Jahreszeit, zu tragen.

(Quelle: WN vom 07.10.2019)

Außerdem beendeten die Viertklässler unter den wachsamen Augen des Schulpolizisten Peter Emming und den begleitenden Eltern erfolgreich ihre Radfahrausbildung. Dafür mussten sie bei einer Dorfrallye selbstständig eine vorher festgelegte Strecke abfahren und knifflige Fragen beantworten. Vorher hatten sie bereits im Unterricht ihr theoretisches Wissen auf einem echten „Führerscheinfragebogen“ bewiesen. So erhielten alle von Peter Emming ihren Radfahrausweis und dürfen nun mit dem Fahrrad zur Schule kommen – natürlich immer mit Helm!

Weitere Aktionen mit Polizeibegleitung zur Verkehrssicherheit sind bereits geplant. So geht es demnächst bei den Erstklässlern um „Sicherheit durch Sichtbarkeit“, dass nämlich Kinder in heller Kleidung mit Reflektoren viel besser zu erkennen sind. Für die Viertklässler steht noch ein Projekttag zum Thema „Toter Winkel“ mit LKWs der Firma Hollenhorst auf dem Programm.

 

 

29. August 2019 - Einschulung 

Am Donnerstag, den 29. August, begrüßten wir 53 Erstklässler bei uns an der Marienschule Appelhülsen. Begonnen hat unser Einschulungstag mit einem sehr lebendigen und bewegtem Wortgottesdienst in der St. Mariä Himmelfahrt Kirche Appelhülsen. Der Chor hatte sich bestens vorbereitet und bereicherte den Gottesdienst mit schönen Liedern und brachte viel Bewegung in die Gemeinde, um die Kinder herzlich willkommen zu heißen.

Begleitet von fröhlich winkenden Schülerinnen und Schülern der Marienschule gingen die Erstklässler anschließend durch das Spalier bis in die Eingangshalle.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Wiedau-Gottwald, bereiteten die Kinder aus der 4. Klasse ihren neuen Paten einen tollen Empfang und begrüßten sie mit einem Tanz, den sie mit Frau Wantia einstudiert hatten.

Auch die Drittklässler hatten, unter der Leitung von Frau Lippmann, ein Trommelstück zu Fluch der Karibik eingeübt und begeisterten die Gäste.

Im Anschluss rief Frau Wiedau-Gottwald die Erstklässler auf und die Kinder machten sich das erste Mal auf den Weg in ihre Klassen, dabei wurden sie von ihren Paten begleitet.

Während die Kinder der 1a und 1b ihre erste Schulstunde hatten, wurden die Eltern mit Kaffee, Keksen und Kuchen auf dem Schulhof vom Förderverein und den Eltern der Zweitklässler begrüßt.

Nach einer aufregenden ersten Unterrichtsstunde ging es dann, mit den ersten Hausaufgaben im Tornister, stolz nach Hause.

(Quelle: WN vom 30.08.2019)